Abgabe von inaktivem Geschäft unter Solvency II

Run-off im Versicherungsunternehmen

Solvency II veranlasst zur kritischen Durchsicht der Geschäftsmodelle bei den Versicherungs-unternehmen und führt zunehmend zur Einstellung von kapitalineffizienten Nischensparten. Immer häufiger wird der Umgang mit Altgeschäft, dem sogenannten Run-off, angeführt. Experten gehen davon aus, dass das Run-off-Volumen bei den Versicherungsunternehmen deutlich wachsen wird. Die Veranstaltung vermittelt einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen von Run-off sowie deren praktische Umsetzung.

Schwerpunkte des Seminars
  • Erläuterung von Run-off für Versicherungsunternehmen
  • Bedeutung von Run-off für Versicherungsunternehmen
  • Methoden zur Abwicklung von Run-off
  • Warum ist der aktive Umgang mit Altgeschäft zunehmend wichtiger für aktive Versicherer?
  • Differenzierung von Run-off und aktivem Geschäft in der Bilanz eines Versicherungsunternehmens
  • Herausforderungen für die jeweiligen Funktionsbereiche bei den Versicherungsunternehmen
  • Zusammenhang von Run-off mit Solvency II
Ihr Vorteil

Das Seminar wird den Teilnehmern einen Überblick über Ansätze und Methoden im Umgang mit Run-off bieten. Ziel ist es im Besonderen, einen praxisorientierten und umfassenden Überblick über den Prozess der Abgabe von inaktiven Versicherungsbeständen zu geben. Dabei wird auf hohe Praxisorientierung durch Fallbeispiele geachtet werden.

Eine kleine Gruppengröße von 8-12 Teilnehmern schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ermöglicht es, individuelle Fragestellungen mit dem Referenten besprechen zu können.

Preis auf Anfrage

Dieser Workshop wird als Inhouse-Veranstaltung individuell und mit von Ihnen vorgegebenen Schwerpunkten konzipiert.

Die Agenda steht Ihnen hier zum Download bereit.

Seminarunterlagen & Zertifikat

Sie erhalten umfangreiche Unterlagen und ein Zertifikat.