Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen

Asset-Liability-Management ist integraler Bestandteil des Kapitalanlageprozesses eines Versicherungsunternehmens. Das Fachseminar vermittelt den Teilnehmern, die bereits über grundlegende Kenntnisse zu den Kapitalmarktprodukten verfügen, die notwendigen Kenntnisse für eine Kapitalanlage unter Berücksichtigung der Liabilities und den damit verbundenen Aspekten wie bilanzielle Restriktionen, Rating und Risikomanagement. Das Thema Solvency II fließt hier selbstverständlich mit ein, ist jedoch nicht Schwerpunkt der Veranstaltung (siehe hierzu das Fachseminar „Asset Management für Versicherungsunternehmen – Quantitative Aspekte unter Solvency II“). Des Weiteren wird das Thema Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen mit einer Fallstudie vertieft.

Schwerpunkte des Fachseminars
  • Kapitalanlagenpolitik und -management
  • Asset-Liability-Management
  • Liability Driven Investment Process
  • Grundlagen Kapitalanlagenprozess
  • Replikationsportfolio
  • Strategischer Asset-Liability-Mismatch
  • Kapitalanlagenoptimierung
  • Operatives Asset Management
  • Risiko- und Performancekontrolle
  • Diskussionen / Besprechung individueller Fragestellungen
Ihr Vorteil

Sie erhalten einen fundierten Überblick über Asset-Liability-Management von Versicherungsunternehmen sowie über die aktuellen Trends und Ideen hierzu im Markt.

Eine kleine Gruppengröße von 8-12 Teilnehmern schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ermöglicht es, individuelle Fragstellungen mit dem Referenten besprechen zu können.

Jetzt anmelden

09:00 - 17:00 Uhr

München, Hotel Prinz