Risikomanagement zielorientiert nutzen und gestalten

Enterprise Risk Management kompakt

Enterprise Risk Management legt den Schwerpunkt des Risikomanagements auf die Erreichung der unternehmenseigenen Ziele und die Schaffung von Mehrwert für das Unternehmen. Neben der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen, wie Solvency II, steht die effiziente und für das eigene Unternehmen zielorientierte Nutzung der Risikomanagementmethoden und -instrumente im Mittelpunkt. Ziel dieses zweitägigen Seminars ist es, einen Überblick über die Inhalte, die Anforderungen und die anwendungsorientierte Umsetzung eines integrierten Risikomanagementansatzes zu vermitteln. So begeben sich die Teilnehmer auf eine Reise durch die Entstehung des Risikomanagement bis zu zukünftigen Themen wie Digitalisierung und Automatisierung. Neben der grundlegenden Konzeption von Solvency II, wird im Seminar anhand praktischer Beispiele unter anderem verdeutlicht, wie unternehmensweite Risiko-Register erstellt oder effiziente und zielorientierte interne Kontrollsysteme umgesetzt werden. Zudem wird auf die Entwicklung unternehmenseigener Stresse und Szenarien eingegangen und ein Einblick in das Thema Risikokultur gegeben, welches aufgrund der aktuellen Anpassung der MaGo an Bedeutung gewinnen wird. Bei allen Themen steht dabei weniger die Aufsicht im Fokus als der Nutzen für das eigene Unternehmen. Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über Enterprise Risk Management und verstehen die regulatorischen Anforderungen effektiv nutzbar zu machen und dadurch ihr Unternehmen auf eine solidere finanzielle Basis zu stellen. Dieses interaktive Seminar richtet sich an Vorstände und Führungskräfte, die ihr Risikomanagement für interne Zwecke optimieren wollen, ebenso wie an interessierte Mitarbeiter und Quereinsteiger, die einen ganzheitlichen Blick auf das Thema Risikomanagement gewinnen wollen.

Schwerpunkte des Seminars
  • Einführung Enterprise Risk Management
  • Regulatorische und rechtliche Anforderungen (weltweite Anforderungen, Solvency II und MaGo)
  • Ansätze zur Risikomodellierung und für interne Modelle
  • Risikokennzahlen für interne Steuerungsansätze
  • Der Risikomanagementzyklus
  • ORSA – Verbindung zwischen Risikomanagement, Kapitalmanagement und Geschäftsplanung
  • Sensitivitäten und Stress Tests im Kontext ORSA
  • System of Governance und die Überprüfung der Angemessenheit
  • Die vier Schlüsselfunktionen
  • Operationales Risikomanagement
  • Risiko-Register und -Ranking
  • Risikotragfähigkeit in Verbindung mit einem Limit- und Triggersystem
  • Business Continuity Management
  • Umgang mit Emerging Risks (u. a. Cyber Risks)
  • Ratingmodelle im Kontext Risikomanagement
  • Roadmap Risikokultur
Ihr Vorteil

Die Teilnehmer erlangen einen Überblick über ein integriertes Risikomanagementsystem, lernen praktische Ansätze zur Implementierung verschiedener Risikomanagementansätze kennen und erhalten einen Einblick in besondere Themenfelder des Risikomanagement.

Eine kleine Gruppengröße von 8-12 Teilnehmern schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ermöglicht es, individuelle Fragestellungen mit dem Referenten besprechen zu können.

Referent

Jetzt anmelden

1.Tag: 09:30 - 17:00 Uhr

2.Tag: 09:00 - 16:00 Uhr

München

1.Tag: 09:30 - 17:00 Uhr

2.Tag: 09:00 - 16:00 Uhr

München, PPO GmbH

1.Tag: 09:30 - 17:00 Uhr

2.Tag: 09:00 - 16:00 Uhr

München, Hotel Prinz

€ 1.290,-- zzgl. USt.

inkl. Mittagessen und Getränke

Kleine Gruppengröße

Die Agenda steht Ihnen hier zum Download bereit.

Seminarunterlagen & Zertifikat

Sie erhalten umfangreiche Unterlagen und ein Zertifikat.