Gestaltungsmöglichkeiten und deren Grenzen

Rechtliche Aspekte im Vertrieb von Versicherungsunternehmen

Das Seminar vermittelt Führungskräften sowie Mitarbeitern im Innen- und Außendienst eines Versicherungsunternehmens einen kompakten und praxisbezogenen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen im Versicherungsvertrieb. Der angestellte sowie der selbständige Versicherungsaußendienst bilden die beiden großen Themenkomplexe. Insbesondere die Darstellung der vertraglichen Rechte und Pflichten und die in der Praxis immer wieder problematischen Bereiche des Buchauszugs und des Ausgleichsanspruchs sind wesentlicher Bestandteil der Ausführungen zum selbständigen Versicherungsvermittler. Ebenfalls besprochen werden Möglichkeiten und Fallen bei der Neuverpflichtung von Handelsvertretern sowie bei der Beendigung des Handelsvertretervertrages. Ferner werden auch aktuelle Vertriebsthemen anhand von praktischen Beispielen sowie konkrete Fragestellungen der Teilnehmer behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt ist der angestellte Außendienst. Die Themenbandbreite reicht dabei von der Personalsuche, der Mitarbeiterabwerbung von der Konkurrenz bis zu Möglichkeiten bei leistungsschwachen Vertriebsmitarbeitern einschließlich der Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Schließlich werden noch wichtige Vertriebsthemen aus dem Wettbewerbsrecht besprochen, beispielhaft seien die Regelungen zur Telefonwerbung und die rechtlichen Möglichkeiten gegen die Umdeckung eines Versicherungsbestands durch die Konkurrenz genannt. Zudem wird auf das Wettbewerbsverbot bei Angestellten bzw. Selbständigen und auf die Korrespondenzpflicht mit Maklern eingegangen. Das Seminar versetzt die Teilnehmer in die Lage vertriebliches Handeln rechtlich einzuordnen sowie Möglichkeiten und Grenzen zu erkennen.

Schwerpunkte des Seminars
  • Handelsvertretervertrag (Rechte und Pflichten)
  • Unterschiede Bürogemeinschaft vs. Sozietät
  • Buchauszugsanspruch des Handelsvertreters von Versicherungen
  • Ausgleichsanspruch  des Handelsvertreters von Versicherungsunternehmen
  • Wettbewerbsrechtliche Grundlagen im Vertrieb von Versicherungen
  • Arbeitsrecht für den angestellten Außendienst
  • Beendigung von Vertretungs- und Arbeitsverträgen im Versicherungsvertrieb
  • Aufhebungsvereinbarung und Wettbewerbsverbot
  • Wettbewerbsrichtlinien  der Versicherungswirtschaft
  • Vorgehen bei leistungsschwachen Mitarbeitern
Ihr Vorteil

Sie erhalten einen praxisorientierten, aktuellen und kompakten Überblick über die Rechte und Pflichten im Versicherungsvertrieb.

Eine kleine Gruppengröße von 8-12 Teilnehmern schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ermöglicht es, individuelle Fragstellungen mit dem Referenten besprechen zu können.

Referent

Prof. Dr. Uwe Gail

Prof. Dr. Uwe Gail

Rechtsanwalt, Master of Law & Dipl.-Kfm. (FH)

Jurist im Vertriebs- und Arbeitsrecht, großer internationaler Versicherungskonzern

Weitere Informationen (+)

Jetzt anmelden

1.Tag: 09:30 - 17:30 Uhr

2.Tag: 09:00 - 16:30 Uhr

München, Hotel Prinz

€ 1.290,- zzgl. USt.

inkl. Mittagessen und Getränke

Kleine Gruppengröße

Die Agenda steht Ihnen hier zum Download bereit.

Unterlagen, Zertifikat & Nachweise

Sie erhalten umfangreiche Unterlagen und ein Zertifikat. Als akkreditierter Bildungsdienst-
leister können wir für dieses Seminar
Weiterbildungspunkte gemäß Regelung vergeben.

IDD – Für dieses Seminar sind 11 Stunden anrechenbar. *

* Zu Sach- und Fachkunde (IDD) siehe § 7 VersVermV-E – jetziger Wissensstand (IDD-Kriterien werden zum 01.10.2018 erwartet).