Von der Definition bis zur unternehmensweiten Integration

Risikokultur – Roadmap

Nachdem im Bankensektor die Erarbeitung und Dokumentation einer Risikokultur bereits verpflichtend ist, werden mit der diesjährigen Überarbeitung der Mindestanforderungen an die Geschäftsorganisation von Versicherungsunternehmen (MaGo) auch die Anforderungen an die Versicherungsbranche steigen. Unabhängig von den regulatorischen Anforderungen gilt eine umfassende Integration der Risikokultur als Ausgangspunkt eines effizienten Risikomanagements. Ziel einer angemessenen Risikokultur ist die positive Beeinflussung des Risikobewusstseins der Mitarbeiter aller Hierarchieebenen und somit die Integration des Themas Risikomanagement in die Unternehmenskultur. Auch im Kontext von „Conduct Risk“ spielt sie eine bedeutende Rolle, und somit zeigt sich die Wichtigkeit einer klaren und effizienten Gestaltung und Implementierung. Dieser Workshop betrachtet das Thema „Risikokultur“ ganzheitlich und individuell auf das eigene Unternehmen zugeschnitten. In interaktiven Sessions werden eine für das Unternehmen passende Definition erstellt und die Integration in die Unternehmenskultur erarbeitet. Dabei werden Design-Thinking-Ansätze verwendet, um unternehmensindividuelle Gegebenheiten zu berücksichtigen. Mit Hilfe einer Roadmap werden Gestaltungsmöglichkeiten und Implementierungsansätze aufgezeigt und diskutiert. Die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen im Kontext Risikokultur wird als Nebenbedingung berücksichtigt. Der Workshops richtet sich an Vorstände sowie an alle relevanten Fachbereiche, wie Risikomanagement, Compliance und Revision. Darüber hinaus sollten weitere Fach- und Geschäftsbereiche vertreten sein, um eine Integration im Unternehmen sicherzustellen.

Schwerpunkte des Seminars
  • Einführung in die Thematik „Unternehmens- und Risikokultur“
  • Risikokultur als integraler Bestandteil einer verantwortungsvollen Unternehmensführung
  • Rechtliche und regulatorische Anforderungen in der Versicherungsindustrie
  • Definition „Risikokultur“
  • Roadmap zur Implementierung der Risikokultur
  • Key Indikatoren zur Erfassung und zum Monitoring für eine angemessene Risikokultur
Ihr Vorteil

Die Teilnehmer lernen Definitionen einer Risikokultur kennen oder finden im Inhouse-Seminar eine Definition für ihr Unternehmen. Sie lernen die Bedeutung einer gelebten Risikokultur im Unternehmen zu verstehen und Ansätze zur Messung und zum Monitoring einer Risikokultur kennen.

Eine kleine Gruppengröße von 8-12 Teilnehmern schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ermöglicht es, individuelle Fragestellungen mit dem Referenten besprechen zu können.

Seminarunterlagen & Zertifikat

Sie erhalten umfangreiche Unterlagen und ein Zertifikat.